Ist ihre Heizung wirklich veraltet ???

Bestimmt ist Ihre Heizung schon über 10 Jahre alt und wenn mal eine kleine Reparatur ansteht, dann hören sie vom Fachmann sicher „Ouh ob sich das noch lohnt, die macht es wahrscheinlich eh nicht mehr lange, wir bieten Ihnen gleich mal ne neue an“

Für lächerliche 10-20000 Euro können sie dann eine neue Heizung installieren lassen. Aber rechnet sich DAS?? Wäre doch eigentlich eine einfache Rechnung. Investition geteilt durch jährliche Ersparnis = Amortisationsdauer.

Mal ein Beispiel:

Angenommen sie haben Heizkosten von 3000€ im Jahr was für ein Häuschen mit vielleicht 160m² schon ordentlich ist.

Bei den Prognosen des Einsparpotentials sind die meisten Verkäufer dann schon vorsichtig und es heißt vielleicht 10-20%

Das wären dann immerhin 300-600€ pro Jahr. Gehen wir mal von 600€ aus und das die neue Heizung „nur“ 10000€ kostet. Dann würde sich ihre Heizung nach nicht einmal 17 Jahren rentieren. Vorausgesetzt sie haben die 10000€ bar in der Tasche und müssen nicht finanzieren und ihre neue Heizung ist in 17 Jahren auch noch modern und fit.
(Über den Fall 300€ Ersparnis und 20000€ Kosten wollen wir hier mal lieber nicht nachdenken)

Ich denke so sieht doch die Realität aus, oder nicht.

Von Ihrem Schornsteinfeger hören sie dann vielleicht noch, nach der jährlichen Abgasmessung, daß ihre alte Heizung noch einwandfreie Messwerte hat.

Und nun? Sie verbrauchen doch aber  eine Menge Energie, obwohl die Heizung ok sein soll.

In vielen Fällen und ich meine in vielen, nicht in allen, ist es so das ihre alte Heizung tatsächlich gar nicht so schlecht ist. Was ihr fehlt ist die richtige Zuwendung.

Genau sie haben richtig gelesen. Jedes Gebäude mit seinen Bewohnern ist ein Unikat. Deshalb kann es auch nicht funktionieren ein und dieselbe Heizung in verschiedene Gebäude einzubauen und das selbe Ergebnis zu bekommen.

Denn leider ist es so, daß viele Heizungsanlagen und deren Regelungen selbst nach Jahren noch auf Werkseinstellung stehen.

Woran liegt das?

Sie sind nun mal kein Heizungsbauer oder Techniker und bestellen sich genau deswegen einen „Fachmann“ der Ihnen das Ding installiert. Dann können sie (meiner Meinung nach zu Recht) davon ausgehen das derjenige das Gerät auch richtig einstellt. Aber die Realität sieht meist anders aus. Viele moderne Heizungen sind mit recht ausgeklügelten Regelungen ausgestattet, aber meist unübersichtlich zu konfigurieren. Und einige Monteure vor Ort sind zu schlecht ausgebildet oder haben keine Lust sich mit der Parametrierung auseinander zu setzen, schließlich funktioniert die Heizung ja und macht warm, und fertig.

Deshalb sollten sie auch vor einer Neuanschaffung vielleicht mal Ihre Heizung genauer unter die Lupe nehmen. Entweder sie setzen sich selbst mit der Regelung auseinander oder holen einen Fachmann ihres Vertrauens der das für sie tut.

Gerne bin ich Ihnen dabei behilflich. Zwar nicht kostenlos, aber keineswegs umsonst, denn diese Investition rechnet sich sicher nicht erst in 50-100Jahren.

Eine weitere Möglichkeit größere Energiemengen zu sparen ist die Investition in eine moderne Heizungsregelung, da viele ältere Anlagen über keine oder nur eine ganz simple Regelung verfügen. Hier liegen die Investitionskosten bei ca. 1000-2000€ inkl. Installation und die Amortisationsdauer dürfte bei 1-3 Jahren liegen.

 

Das alles gilt natürlich auch für Elektroheizungen aller Art

Was man so alles an der Heizungsregelung einstellen kann erzähle ich Ihnen beim nächsten mal. Für dieses Mal war das genug Stoff würde ich sagen.

Vergessen sie nicht meine sonstigen Energiespartips anzusehen

Bei Fragen einfach hier Anfragen:

Advertisements

Energiewende

Ob das Kind nun Energiewende heißt oder Atomausstieg dürfte egal sein.

Klar dürfte jedoch sein das seit Tschernobyl schon keine neuen Kernkraftwerke hätten gebaut werden sollen.

Selbst Fukushima hat wohl noch nicht alle überzeugt.

Die Endlagerung ist noch immer nicht gelöst.

Statt eines Endlagersuchgesetzes wäre doch ein Endlagerfindegesetz besser.

Auf jeden Fall können wir alle etwas dazu beitragen, in dem wir Energie einsparen, denn das Einsparpotential ist immens.

Nicht nur das wir die Umwelt durch die Einsparungen entlasteten, nein unseren Geldbeutel können wir ebenso entlasten.

Ich möchte gern meinen Teil dazu beitragen und mit meinen Erfahrungen und meinem Know-How alle unterstützten die nicht so genau wissen wie sie es anpacken sollen.

Viele Grüße

Roland Lang